Polster- und Dekorationsnäher/in (2 Jahre)

Polster- und Dekorationsnäher/innen nähen Vorhänge, textile Rollos, Wandbespannungen oder Lampenschirme. Sie stellen aber auch Bezüge für Sofas, Sessel, Liegen und Matratzen her. Sie wählen Dekorations-stoffe wie Seide oder Leinen und Bezugsstoffe wie Leder oder Nessel aus und schneiden sie zu. Nach Vorlage oder Zeichnung nähen sie die Stoffe per Hand oder an Nähmaschinen zusammen und versäubern die Nähte. Schließlich bringen sie Knöpfe, Spitzen, Fransen, Kordeln oder Reißverschlüsse an und bügeln die Werkstücke auf. Daneben pflegen und warten sie die Werkzeuge und Maschinen.

 

Typische Branchen

Fachbetriebe des Raumausstatterhandwerks; industrielle oder handwerkliche Polstermöbelherstellung; Gardinenfabriken; Raumausstattungs- und Innendekorationsabteilungen von Kauf- und Möbelhäusern

 

Ausbildungsvoraussetzungen

Handwerksbetriebe: überwiegend Hauptschulabschluss

Industriebetriebe: überwiegend mittlerer Bildungsabschluss

 

Anforderungen

  • Geschicklichkeit und Auge-Hand-Koordination (z.B. beim Anbringen von Verzierungen und Verschlüssen)
  • Sorgfalt (z.B. beim Zuschneiden von Stoffen)
  • Handwerkliches Geschick und technisches Verständnis (z.B. Nähmaschinen, Zuschneidemaschinen und Stofflegemaschinen bedienen und instand halten)
  • Kundenorientierung (z.B. bei der Beratung von Kunden im Verkaufsraum)
Polster- und Dekorationsnäher /-in

Polster- und Dekorationsnäher /-in