Das Vorstellungsgespräch

Du bist zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen? Toll, das ist dein erster Erfolg!

Du bist in der Masse der Bewerber aufgefallen und hast positiv auf dich aufmerksam gemacht. Jetzt haben der Ausbildungsbetrieb und du die Chance, euch kennen zu lernen, offene Fragen zu klären, Wünsche und Anforderungen auszutauschen.

Personalreferenten haben Verständnis dafür, dass junge Menschen in Vorstellungsgesprächen nervös sind. Also keine Sorge! Auch wenn dem persönlichen Gespräch eine Absage folgt, das nächste Vorstellungsgespräch gehst du ganz entspannt an.

Du möchtest nicht zu viele Vorstellungsgespräche als Training absolvieren? Dann helfen dir folgende Punkte bei der Vorbereitung: 

Beim Vorstellungsgespräch solltest du zu folgenden Fragen Antworten parat haben:

  • Warum haben Sie sich bei uns beworben?
  • Was wissen Sie über unser Unternehmen?
  • Warum haben Sie sich für diesen Ausbildungsberuf entschieden?
  • Was sind Ihre Stärken und Schwächen?
  • Welche Erwartungen verbinden Sie mit Ihrer Ausbildung?
  • Würden Sie in Ihrer Freizeit Weiterbildungsangebote nutzen?
  • Welche Ziele haben Sie nach der Ausbildung?
  • Können Sie sich einen Ortswechsel vorstellen?
  • Was unternehmen Sie in Ihrer Freizeit?

Information ist alles!

Du solltest dich über deinen potenziellen Arbeitgeber genau informieren. Die beste Info-Quelle ist die Website des Unternehmens. Hier solltest du dich insbesondere über die Produkte oder Dienstleistungen des Unternehmens informieren. Auch mit ein paar Fakten über die Historie oder die Inhaber kannst du punkten. Auch die regionale Tageszeitung oder die Website der IHK sind gute Informationsquellen.

Bereite dich gründlich vor!

Gut vorbereiten: Angemessene Kleidung wählen, die Anfahrtsstrecke und die Fahrzeit planen. Pünktlichkeit ist von allergrößter Wichtigkeit.

So punktest du!

Ganz wichtig: Sei einfach du selbst. Tritt authentisch und selbstbewusst auf. Pluspunkte gibt es beispielsweise auch dafür: Erscheinungsbild, Sozialverhalten, Allgemeinbildung, Engagement. Zielsetzung, Informationsstand in Bezug auf das Unternehmen.

 

Unterstreiche deine Motivation mit eigenen Fragen!

Du kannst Fragen zur Ausbildung, zu Arbeitsbedingungen oder zur Vergütung stellen. Auch die Zukunftsperspektiven – wie z. B. eine mögliche Übernahme nach der Ausbildung – sollten angesprochen werden. Betone am Ende des Gesprächs noch einmal dein großes Interesse an dem Ausbildungsplatz und frage, wann du mit einer Entscheidung rechnen darfst.

Vor allem größere Unternehmen laden die Kandidaten vor einem Vorstellungsgespräch erst einmal zu einem Eignungstest ein. Zu Vorbereitung gibt es eine ganze Reihe an Büchern.  Gute Vorbereitung lohnt sich – manche Tests haben es in sich.