Bauzeichner/in (3,5 Jahre)

Bauzeichner/innen

Sie erstellen Zeichnungen und bautechnische Unterlagen für Häuser, Brücken, Straßen und andere Bauwerke. Dazu arbeiten sie in der Regel am Computer mit CAD–Programmen. Nach den Entwurfsskizzen oder Anweisungen von Architekten und Architektinnen sowie Bauingenieuren und ‑ingenieurinnen fertigen sie Grundrisse, Bau– und Ausführungszeichnungen, Bauansichten und Detailzeichnungen. Dabei beachten sie die einschlägigen technischen Vorschriften.

Neben der zeichnerischen Arbeit stellen sie fachspezifische Berechnungen an. So ermitteln sie z.B. den Bedarf an Baustoffen, erstellen Stück-listen und fertigen Aufmaße. Sie beobachten Planungs– und Bauprozesse der Bauvorhaben und sorgen dafür, dass die erforderlichen Unterlagen sowie Be– und Abrechnungen jeweils rechtzeitig zur Verfügung stehen. Außerdem verwalten Bauzeichner/innen die unterschiedlichen Zeichnungsversionen zu einem Projekt und sichern die Daten.

 

Typische Branchen

Bauämter; Architektur- und Ingenieurbüros und Baufirmen mit eigener -Planungsabteilung

 

Ausbildungsvoraussetzungen

bei Industriebetrieben überwiegend Hochschulreife oder mittlerer Bildungsabschluss, bei Handwerksbetrieben eher mittlerer Bildungsabschluss

 

Anforderungen

  • Räumliches Vorstellungsvermögen und rechnerische Fähigkeiten (z.B. beim Anfertigen, Lesen und Umsetzen von Skizzen und Zeichnungen, beim Berechnen des Baustoffbedarfs)
  • Zeichnerische Befähigung und Geschicklichkeit (z.B. beim Anfertigen maß-stabsgerechter Detailzeichnungen, beim Beschriften von Bauplänen)
  • Auge–Hand–Koordination (z.B. beim Durchführen von Vermessungen)
  • Sorgfalt (z.B. beim Anfertigen präziser und normgerechter Zeichnungen)

Bauzeichner