Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r (3 Jahre)

Zahnmedizinische/r  Fachangestellte/r

 

Sie organisieren den Praxisbetrieb, indem sie Behandlungstermine und interne Abläufe planen und die Nutzbarkeit von Räumen, Geräten und Instrumenten sicherstellen. Sie assistieren bei Untersuchungen und Behandlungen und übernehmen je nach Qualifikation erweiterte Aufgaben in Bereichen wie Prophylaxe, prothetische und kieferorthopädische Assistenz. Auf Anweisung des Zahnarztes oder der Zahnärztin bereiten sie Füllungen oder Abdruckmassen für Gebissabdrücke vor und fertigen Röntgenaufnahmen an. Sie dokumentieren Behandlungsabläufe und erfas-sen erbrachte Leistungen für die Abrechnung. Zahnmedizinische Fachangestellte betreuen Patienten vor, während und nach der Behandlung, erklären vorbeugende Maßnahmen und leiten zur Mundhygiene an. Sie erledigen den Schriftverkehr mit Krankenkassen und Labors, kontrollieren Zahlungseingänge und führen das betriebliche Mahnwesen.

Typische Branchen

Zahnarztpraxen; kieferorthopädische, oral- und kieferchirurgische Praxen, Zahnkliniken, Hochschulinstitute für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde

Ausbildungsvoraussetzungen

überwie-gend mittlerer Bildungsabschluss

Anforderungen

  • Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein (z.B. beim Umgang mit Arzneimitteln oder zahnmedizinischen Geräten und Instrumenten sowie beim Einhalten der Hygienevorschriften)
  • Einfühlungsvermögen (z.B. beim Eingehen auf die persönliche Situation von Patienten)
  • Geschicklichkeit (z.B. beim Vorbereiten von Füllungen oder Abdruckmassen für Gebissabdrücke)
  • Verschwiegenheit (z.B. Schweigepflicht beim Umgang mit Daten der
    Patienten)
  • enger Körperkontakt mit Menschen, z.T. Infektionsgefahr

zahnmedizin

Zahnmedizinische Fachangestellte