Technische/r Systemplaner (3 Jahre)

Der Beruf Technische/r Systemplaner/in modernisiert den alten Beruf Technische/r Zeichner/in. Es gibt folgende Fachrichtungen:

  • Elektrotechnische Systeme
  • Stahl- und Metallbautechnik
  • Versorgungs- und Ausrüstungstechnik

Technische Systemplaner/innen fertigen je nach Fachrichtung technische Unterlagen und Zeichnungen an. Sie haben fundierte Kenntnisse der Haus-, Elektro- oder Stahl- und Metallbautechnik. Sie arbeiten in der Regel am Computer mit CAD-Systemen. Auf der Basis von Vorgaben aus der Entwicklungs- bzw. Konstruktionsabteilung oder von Kundenwünschen fertigen sie z.B. Entwürfe und Detailpläne sowie Schalt-, Stromlauf- und Verkabelungspläne oder Übersichtszeichnungen für Metallkonstruktionen wie z.B. Brücken, Tore, Fenster und Fassaden oder detaillierte Pläne für die Fertigung aller Einzelteile eines Kranes.

 

Typische Branchen

Konstruktions- und Planungsbüros von Betrieben der Gebäude- und Anlagentechnik oder des Stahl-, Fassaden- und Metallbaus; Konstruktionsbüros von Betrieben der Energieversorgung, Informations- und Kommunikationstechnik und des Maschinen- und Anlagenbaus; Ingenieur- und Planungsbüros; öffentliche Verwaltung

 

Ausbildungsvoraussetzungen

überwiegend mittlerer Bildungsabschluss oder Hochschulreife

 

Anforderungen

  • Zeichnerische Befähigung (z.B. beim Anfertigen von detaillierten Plänen)
  • Technisches Verständnis (z.B. beim Planen von Steueranlagen)
  • Sorgfalt (z.B. beim Anfertigen präziser und normgerechter Zeichnungen)
  • Räumliches Vorstellungsvermögen und rechnerische Fähigkeiten (z.B. beim Erstellen von dreidimensionalen Entwürfen)
technischer Systemplaner

Technischer Systemplaner