Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste (3 Jahre)

 

Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste

Sie beschaffen Medien, Daten und Fakten. Dazu recherchieren sie in Datenbanken bzw. Datennetzen und kontaktieren z. B. Institutionen und Experten.

  • Die Ausbildung wird in folgenden Fachrichtungen angeboten
  • Archiv
  • Bibliothek
  • Bildagentur
  • Information und Dokumentation
  • Medizinische Dokumentation

Beispielsweise Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste der Fachrichtung Medizinische Dokumentation erfassen und erschließen Befunde, Krankenakten und medizinische Informationen, aber auch Ergebnisse klinischer Studien. Sie klassifizieren Daten über Diagnosen, Therapien, Medikationen, Komplikationen oder Symptome und dokumentieren diese. Werden Informationen an Dritte weitergegeben, müssen sie zunächst verschlüsselt und anonymisiert werden. Zudem entwerfen und erproben sie Datenbankstrukturen, erstellen statistische Auswertungen und erledigen Verwaltungsaufgaben.

 

Typische Branchen

Öffentliche Verwaltung; Museen; Hochschulen; Verbände und Organisationen; Krankenhäuser; Pharmazie; Verlage; Marktforschungsinstitute

 

Ausbildungsvoraussetzungen

überwiegend Hochschulreife

 

Anforderungen

  • Sorgfalt und Konzentrationsfähigkeit
  • Organisatorische Fähigkeiten
  • Verschwiegenheit
  • Kunden- und Serviceorientierung

Fachangestellte für Medien und Informationsdienste